Seit 1998 Ihr Partner für Stellwerksimulationen

         Home
Nach oben
 

 

Stellwerk-Simulator Vol 1

 

Gleich drei verschiedene Stellwerke warten auf den Einsatz:
Arnheim, Mathilde und Köln.
Außerdem gibt es eine Demoversion von Post T Lodelo.


Diese Simulation bietet Ihnen viele Stunden interessantes Puzzeln rundum das echte  Fahrdienstleiten. Sie ist einsteigerfreundlich, aber sobald Sie mehr Erfahrung haben, können Sie mehr und mehr Optionen für Experten Freischalten.
Die Simulation ist ausgestattet mit einem äusserst komplexen Rangierauftragssystem, welches Sie in die Lage versetzt, sehr tief in das Rangiergeschehen einzugreifen.

Aber keine Angst: wenn Sie den Fahrplan normal und pünktlich abarbeiten, wissen die Lokführer genauestens, was sie beim Rangieren machen müssen.

Für Realismus ist gesorgt: Vom Klicken der Weichenstellungsanzeiger bis Summer
der Ankündigungsanlage - sogar mit Stereoeffekt.

Starten Sie Ihre Schicht als Fahrdienstleiter!

Preis: sFr. 35.00

Bestellung: Bestellung@rails.ch

 

Features:

  • Äußerst detailliert nachgebauter historischer Stelltisch des Bahnhofes Arnheim aus dem Jahre 1965  
  • Fahrstraßen einstellen und auflösen
  • Realistische Soundeffekte zu den Bedienungshandlungen
  • 100 Weichen, 95 Signale, 145 Gleise, 8 Bahnsteiggleise
  • Vollständiger Fahrplan nach genauesten Daten aus 1965 mit internationalem Zugverkehr
  • Erweitertes Kommunikations- und Rangierauftragssystem
  • Expertenoptionen mit Oberleitungsschalter, Gleisarbeiten, Aufgabensystem, Verspätungen
  • Sehr detaillierte Simulation des Fahrverhaltens der Züge und Reaktionen des Fahrpersonals

Und viele weitere Details!

Inhalt des Stellwerk Simulators Vol. 1:

  • Simulation Post T Arnhem 1965, Mathilde und Köln
  • Umfangreiche Gebrauchsanleitung
  • Bahnhofsfahrordnung (Fahrplan)
  • Rangierplan
  • Aufstellplan Lokomotiven
  • Übersichtskarte Arnhem und Umgebung
  • Schaltplan Fahrleitung
  • 9 Instruktionsfilme, wo zusätzlich zur Gebrauchsanleitung gezeigt, wie die Bedienung funktioniert
Systemvoraussetzung
  • Windows XP oder Vista (Vista oder Windows 7 empfohlen)
  • Pentium 4 / 1,2 GHz oder vergleichbar
  • 1,0 GB Hauptspeicher
  • Grafikkarte
  • Soundkarte
  • Mind. 300 MB freier Festplattenspeicher
  • CD-Laufwerk, Tastatur und Maus
  • Außerdem empfohlen: Bleistift, Lineal und Papier, um den Fahrplan bearbeiten zu können

 

Copyright © 2001 Roland Höhn (Signalbilder: Roland Smiderkal)
Stand:
04.06.2010